Archiv der Kategorie: Allgemein

KLIEMANNSLAND NIX ABGEBRANNT

Hallohallohallo!

Und jajaja, ich bin wie immer viel zu spät dran, allen guten Versprechungen vom letzten Mal zum Trotz! Aber irgendwie habe ich seit meiner Asienreise keine Lust und Zeit mehr für halbherziges Bloggen und liefere gemäß meinem letzten Eintrag einfach lieber ab, wenn etwas soweit ist, also fertig. Aber selbst danach kann es scheinbar einen ganzen Monat dauern, bis es hier auf diesem Blog landet, denn ich habe dieses Jahr schon mehrfach festgestellt – und tue dies auch gerade jetzt beim Tippen – daß ich irgendwie nicht mehr so mitteilungsbedürftig bin wie früher, um nicht zu sagen vor einiger Zeit noch. Denn gerade in den letzten zwei Jahren ist mir zwischenmenschlich so viel Scheiße passiert, weil ich vielleicht mal wieder irgendwiewo zu ehrlich war, mit meiner Meinung angeeckt bin oder sich Leute einfach als komplett kommunikationsunfähig und kritikresistent herausgestellt haben. Da hab` ich in der Tat angefangen, mich zurückzuziehen und vor allem darauf zu achten, Kontakte, Konversationen und die damit scheinbar automatisch einhergehenden Konfrontationen zu vermeiden. Dementsprechend ist mir irgendwie auch ein bißchen die Motivation zu diesem Blog verloren gegangen, zumindest erwische ich mich immer häufiger bis nahezu ständig dabei, daß ich, statt abends nach Feierabend oder am Wochenende über meine Erlebnisse und Errungenschaften zu schreiben, wesentlich bequemere Tätigkeiten wie Lesen oder Podcasts hören bevorzuge. Gerade nach harter Arbeit, und davon gab es in den letzte Monaten nicht zu wenig. Also Konsumieren statt Produzieren, weg vom schillernden Künstlerdasein hin zum belanglosen Proletarierspießbürgertum, wenn mensch so will, aber damit geben sich alle anderen anscheinend ja auch zufrieden. Weil egal, waste machst, irgendwie ist doch alles vollkommen banal geworden, oder nicht! Mein Leben fühlt sich jedenfalls schon länger so an…

KLIEMANNSLAND NIX ABGEBRANNT weiterlesen

ERSTE SESSION BEI iPUNKT

Aber hallo und so!

Jaaa, tatsächlich wird hier mal ein Versprechen gehalten und der nächste Blog-Eintrag findet nicht erst zwei Monate nach dem letzten statt. Und wie in dem angekündigt wurde, haben wir ja letzten Dienstag bei glücklicherweise wieder bestem Wetter noch die fehlenden Plattformen am neuen Streetpark an der iPunkt Halle betoniert. Das lief alles ziemlich reibungslos, vor allem wegen eines echt fähigen und motivierten Pumpenfahrers (höflich war er auch noch), der sogar zwischendurch einmal umgeparkt hat, weil die Pumpe sonst zu kurz gewesen wäre. Das ist für die meisten seiner Kollegen ein lästiges No-no! Und zusammen mit Linus und Nils, den ich spontan erst einen Abend vorher rekrutiert habe – zum Glück, denn mit nur drei Mann wäre das Unternehmen dann doch in Streß ausgeartet – haben Stefan und ich dann diesen schönen Park vollendet, während die olle Olga das Areal blitzblank gefegt hat. Ja, und dann hatte ich ein paar Leute für Mittwochnachmittag zur allerersten Session eingeladen… ERSTE SESSION BEI iPUNKT weiterlesen

NEUER STREETPARK AN DER i-PUNKT HALLE

Hallohallo und huiiiii!

Dann ging es ja jetzt doch ausnahmsweise mal schnell mit dem versprochenen nächsten Blog-Eintrag, aber der war wie gesagt auch schon länger in Arbeit, von überfällig mal ganz zu schweigen. Also, worum geht`s denn? Nun, ich möchte euch gerne berichten, was ich und ein paar eifrige Helfer in den letzten zwei Monaten auf die Beine gestellt haben, nämlich einen schönen Streetpark aus Beton, und zwar direkt vor der legendären iPunkt Halle in Hamburg, dem geilsten Metropölchen dieses Planeten. Lest und seht nun, wie es dazu gekommen ist und warum alle Beteiligten stolz auf das sein können, was sie geschaffen haben…

NEUER STREETPARK AN DER i-PUNKT HALLE weiterlesen

‚FLORABOWL LOCALS‘ DOKU AUF KINO-TOUR

Hallo, ihr Lieben, hier ist endlich mal wieder der unzuverlässigste und faulste Blogger von der ganzen Welt und aller Zeiten…

Tja, als ich letztes Mal geschrieben hab`, ich würde mich jetzt wieder regelmäßiger – um nicht zu sagen häufiger – hier melden, hatte ich irgendwie nicht bedacht, daß gerade Hochsommer am Laufen war. Die letzten Jahre haben ja gezeigt, daß dieser Blog genau unter der Jahreszeit immer ganz besonders leidet, was Pflege und Aktualität angeht. Weil im Sommer erlebt mensch eben die Sachen erstmal, über die es sich dann eventuell zu bloggen lohnen würde, was damit einhergeht, daß mensch nicht zu viel Zeit am Rechner verbringt, zumindest bei mir ist das so. Weil bei gutem Wetter hat mensch draußen zu sein – zack, ist die dunkle Jahreszeit wieder da, kriege ich gerade jetzt jeden Tag wieder hautnah mit. Und eigentlich wollte ich heute hier auch bloggen, was ich die letzten zwei Monate denn so Schönes auf die Beine gestellt habe, aber das folgt dann in den nächsten Tagen, versprochen! Heute will ich diesen Blog tatsächlich nur kurz dafür nutzen, um eine Information rauszuhauen, etwas was der normale Bürger heutzutage auf ganz anderen und ja so viel toll einfacheren und schnelleren Kanälen verbreitet, wenn auch der normale Bürger gerade auf diesen Kanälen in der Regel absolut nichts Wertvolles mitzuteilen hat. Wertvoll zumindest für manche von euch könnte jedoch die Info sein, daß unsere ‚Florabowl Locals‘ Dokumentation demnächst nochmal auf eine kleine Kino-Tour geht, nachdem sie bisher ja eher immer nur spontan und sporadisch auf irgendwelchen artverwandten Events oder cineastischen Anlässen zu sehen war…

‚FLORABOWL LOCALS‘ DOKU AUF KINO-TOUR weiterlesen

DJ BOARDSTEIN GOES ISBERGUES (F)

Moin zusammen!

So, dann wollen wir nach mehr oder weniger einem halben Jahr Südostasien auf diesem Blog dann doch mal wieder in die Realität kommen. Ich hake dann mal schnell den kurzen Arbeitstrip nach Frankreich ab, den ich letztes Mal ja schon angesprochen hatte und vor zwei Wochen hinter mich gebracht habe. Genau, weil hier zu Hause halt alles überhaupt nicht so rund lief, wie es das ansatzweise hätte tun können, vor allem was Arbeit und Geld verdienen angeht, mußte ich dann doch mal wieder in den sauren Apfel beißen, der ‚Montage in Frankreich‘ heißt. Mein Män Mikey von Concrete Flow braucht ja immer händeringend Leute, weil er sich zu viele Projekte aufhalst, und ich bin da immer noch gerne gesehen und herzlich willkommen, von zwei Personen mal abgesehen, die aber diesmal nicht zugegen waren. Sonst wäre ich auch gar nicht erst da runter gefahren…

DJ BOARDSTEIN GOES ISBERGUES (F) weiterlesen

ARNE FIEHL VOM BOARDSTEIN IN SOUTH EAST ASIA 2023

Hallo, liebe Leute und einen wunderschönen Freitagfeierabend!

Okay, ich will mich jetzt nicht einschleimen und weiß sehr genau, daß ich mal wieder mehr als überfällig hier auf meinem tollen Blog bin, also was hab` ich zu meiner Verteidigung zu sagen? Nun, wenn ich mich kurz fassen soll, dann war es wohl so, daß ich nach meiner Südostasien-Reise zu Hause in meinem lieblichen Gartenhaus ein bißchen doll und lange in eine Art Loch gefallen bin, woran ich mit Sicherheit nicht alleine und nur selbst dran Schuld war. Denn meine Pechsträhne vom letzten Jahr scheint sich irgendwie bis vor kurzem durchgezogen zu haben, Schicksalsschlag nach Enttäuschung und andersrum und nochmal alles nacheinander wie 2022, und die dazugehörige depressive Phase hab` ich durch die Reise wohl nur ein bißchen nach hinten geschoben. Jedenfalls hat es echt nicht mehr aufgehört mit Pleiten, Pech und Pannen, was vor allem arbeitstechnisch nicht von Vorteil war, weil ohne Geld verdienen kommt mensch noch schlechter von Bergmassiv-artigen Schulden runter, aber es ist nicht so, daß ich es nicht probiert hätte. Und dann nach drei Wochen tiefster lethargischer Depression, wo echt gar nichts mehr bei mir ging, hat es dann während einer Woche Sex, Drugs und Rock`n`Roll mit der ollen Olga in Hamburg irgendwiewann Klick bei mir gemacht, vermutlich weil ich einfach ganz unten angekommen war und es nur noch wieder aufwärts gehen konnte. Dazu hat dann auch ganz maßgeblich mit beigetragen, daß ich – perfekt vorbereitet, wie ich bei solchen Anlässen nun mal immer bin – in zwei fleißigen Nachmittagen mit meinem Kollegen Klas (nein, nicht unser BOARDSTEIN KLAAS), der mir auch schon damals bei meinem Corona-Part technisch ausgeholfen hat, endlich den Videoclip zu meiner Asienreise fertigstellen konnte. Und genau diese hat euch treue Lesers dieses Blogs hier ja nun mindestens seit Februar, naja, in Atem gehalten vielleicht nicht, aber… Jedenfalls soll das dann hier jetzt der krönende Abschluß dazu sein, also Bühne frei und Vorhang auf, now come I!

ARNE FIEHL VOM BOARDSTEIN IN SOUTH EAST ASIA 2023 weiterlesen

DJ BOARDSTEIN GOES THAILAND

Hallohallo!

So, nun wird es aber wirklich langsam mal Zeit, daß ich mich an den letzten Teil meines Reiseberichtes mache, bin ich doch inzwischen schon seit über einem Monat wieder zu Hause, soll heißen, vor noch nicht allzu aber irgendwie doch ganz langer Zeit war ich noch in der Sonne im geliebten Thailand. Aber mit einem hochaktuellen Blog hatte das hier ja noch nie etwas zu tun, eher mit einem zeitlosen. Und ja, wie zu erwarten fällt es mir nicht so leicht, mich dafür jetzt hier ran zu setzen, gerade auch wenn ich mir die ganzen schönen Photos dazu nochmal angucke. Denn Hand aufs Herz, eigentlich könnte ich direkt wieder los nach Südostasien, nicht weil zu Hause alles kacke ist, aber ganz schön viel dann doch, und im Urlaub war es ohne Frage deutlich schöner und – wie soll ich sagen? – einfacher alles. Nur ich und mein Skateboard, gutes Wetter und meine Reiseroute mit reichlich exotischen Highlights, da kann Zuhause nicht so richtig gegenanstinken. Lest also nun, was ich im letzten Teil meiner Reise, nämlich im Südosten Thailands und der Hauptstadt Bangkok, noch so sehen und erleben durfte, das war nämlich alles zum Schluß nochmal äußerst gechillt… DJ BOARDSTEIN GOES THAILAND weiterlesen

DJ BOARDSTEIN GOES KAMBODSCHA

Hallo, Deutschland!

Ja, ich bin jetzt schon ziemlich genau eine Woche wieder da, wo ich mich ransetze, um meinen Südostasien-Reisebericht zumindest schon mal mit dem vorletzten Teil zu vervollständigen, d.h. also erstmal schreiben. Es ist somit gerade Montag der 3. April 17.10 Uhr und nach fünf sehr kuscheligen Tagen im Hamburger Kuschelland bei der ollen Olga bin ich seit Samstagnachmittag wieder in meiner Kuschelhütte, die allerdings wärmetechnisch noch nicht ganz so kuschelig ist. Weil es draußen leider noch ziemlich klirrend kalt ist, trotz aller Frühlingsvibrations und Sonnenstrahlen, aber gegen Ost- und Nordwind kannste nix machen. Ihr dürft nicht vergessen, vor einer Woche saß ich noch nachts in möglichst knappen Klamotten in Thailand und trotzdem lief mir die Suppe runter. Und auch sonst war es da ohne Frage um einiges entspannter, weil hier wartet nun mal dringend Alltagsstreß mit Priorität Geld verdienen und die ansonsten natürlich auch weiterhin eher schnöde Heimat auf mich. Mal gucken, wie sich das aufs Schreiben auswirkt, ich schreib` dann einfach mal da weiter, wo ich letztes Mal in Viet Nam aufgehört habe, okay!?…

DJ BOARDSTEIN GOES KAMBODSCHA weiterlesen

HO CHI MINH CITY WAR REMNANT MUSEUM

Guten Moin!

Ja, wie angedroht und -gekündigt hab` ich nach zwei Monaten extremst toller Reise durch Südostasien nichts Besseres zu tun, als ein paar- Tage nach meiner Rückkehr hier aus dem Hamburger Kuschelland schnellstmöglich noch diesen Fußnoten-Blog-Eintrag nachträglich hochzuladen, welcher meinen letzten, in dem ich mich ja recht deutlich zum Thema Krieg ausgelassen habe, nochmal auf äußerst schockierende Weise untermalen soll. Ich seh` zu, daß ich dann alsbald fröhlichere Worte und Bildern mit den letzten beiden Teilen der Reise, Kambodscha und Thailand, nach reiche. Leider muß ich mich hier zu Hause nun auch reichlich um Realität kümmern…

HO CHI MINH CITY WAR REMNANT MUSEUM weiterlesen

DJ BOARDSTEIN GOES VIET NAM – TEIL 2

Hallo Heimat!

Obwohl, eigentlich muß ich ja sagen, daß ich mich gerade hier sehr heimisch fühle, so auf meinem Trip, und die Heimat mit all ihren Sorgen noch weit weg und da auch grad ganz gut aufgehoben ist. Allerdings bin ich die letzten zwei(?) Wochen natürlich nie richtig heimisch gewesen und extrem viel rumgekommen, deswegen wird das hier auch mit Sicherheit der längste von den Blog-Einträgen zu meiner Reise werden. Ich fange schon mal an, bin seit 36 Stunden in Thailand, inzwischen auf der Superkuschelinsel Kon Kood, die sowas wie als XL-Version von Don Det bezeichnet werden könnte, ziemlich gut stoned und drauf und fang` eben einfach mal an, wo es letztes Mal aufgehört hat…

DJ BOARDSTEIN GOES VIET NAM – TEIL 2 weiterlesen