Archiv der Kategorie: Allgemein

DJ BOARDSTEIN GOES THAILAND

Hallohallo!

So, nun wird es aber wirklich langsam mal Zeit, daß ich mich an den letzten Teil meines Reiseberichtes mache, bin ich doch inzwischen schon seit über einem Monat wieder zu Hause, soll heißen, vor noch nicht allzu aber irgendwie doch ganz langer Zeit war ich noch in der Sonne im geliebten Thailand. Aber mit einem hochaktuellen Blog hatte das hier ja noch nie etwas zu tun, eher mit einem zeitlosen. Und ja, wie zu erwarten fällt es mir nicht so leicht, mich dafür jetzt hier ran zu setzen, gerade auch wenn ich mir die ganzen schönen Photos dazu nochmal angucke. Denn Hand aufs Herz, eigentlich könnte ich direkt wieder los nach Südostasien, nicht weil zu Hause alles kacke ist, aber ganz schön viel dann doch, und im Urlaub war es ohne Frage deutlich schöner und – wie soll ich sagen? – einfacher alles. Nur ich und mein Skateboard, gutes Wetter und meine Reiseroute mit reichlich exotischen Highlights, da kann Zuhause nicht so richtig gegenanstinken. Lest also nun, was ich im letzten Teil meiner Reise, nämlich im Südosten Thailands und der Hauptstadt Bangkok, noch so sehen und erleben durfte, das war nämlich alles zum Schluß nochmal äußerst gechillt… DJ BOARDSTEIN GOES THAILAND weiterlesen

DJ BOARDSTEIN GOES KAMBODSCHA

Hallo, Deutschland!

Ja, ich bin jetzt schon ziemlich genau eine Woche wieder da, wo ich mich ransetze, um meinen Südostasien-Reisebericht zumindest schon mal mit dem vorletzten Teil zu vervollständigen, d.h. also erstmal schreiben. Es ist somit gerade Montag der 3. April 17.10 Uhr und nach fünf sehr kuscheligen Tagen im Hamburger Kuschelland bei der ollen Olga bin ich seit Samstagnachmittag wieder in meiner Kuschelhütte, die allerdings wärmetechnisch noch nicht ganz so kuschelig ist. Weil es draußen leider noch ziemlich klirrend kalt ist, trotz aller Frühlingsvibrations und Sonnenstrahlen, aber gegen Ost- und Nordwind kannste nix machen. Ihr dürft nicht vergessen, vor einer Woche saß ich noch nachts in möglichst knappen Klamotten in Thailand und trotzdem lief mir die Suppe runter. Und auch sonst war es da ohne Frage um einiges entspannter, weil hier wartet nun mal dringend Alltagsstreß mit Priorität Geld verdienen und die ansonsten natürlich auch weiterhin eher schnöde Heimat auf mich. Mal gucken, wie sich das aufs Schreiben auswirkt, ich schreib` dann einfach mal da weiter, wo ich letztes Mal in Viet Nam aufgehört habe, okay!?…

DJ BOARDSTEIN GOES KAMBODSCHA weiterlesen

HO CHI MINH CITY WAR REMNANT MUSEUM

Guten Moin!

Ja, wie angedroht und -gekündigt hab` ich nach zwei Monaten extremst toller Reise durch Südostasien nichts Besseres zu tun, als ein paar- Tage nach meiner Rückkehr hier aus dem Hamburger Kuschelland schnellstmöglich noch diesen Fußnoten-Blog-Eintrag nachträglich hochzuladen, welcher meinen letzten, in dem ich mich ja recht deutlich zum Thema Krieg ausgelassen habe, nochmal auf äußerst schockierende Weise untermalen soll. Ich seh` zu, daß ich dann alsbald fröhlichere Worte und Bildern mit den letzten beiden Teilen der Reise, Kambodscha und Thailand, nach reiche. Leider muß ich mich hier zu Hause nun auch reichlich um Realität kümmern…

HO CHI MINH CITY WAR REMNANT MUSEUM weiterlesen

DJ BOARDSTEIN GOES VIET NAM – TEIL 2

Hallo Heimat!

Obwohl, eigentlich muß ich ja sagen, daß ich mich gerade hier sehr heimisch fühle, so auf meinem Trip, und die Heimat mit all ihren Sorgen noch weit weg und da auch grad ganz gut aufgehoben ist. Allerdings bin ich die letzten zwei(?) Wochen natürlich nie richtig heimisch gewesen und extrem viel rumgekommen, deswegen wird das hier auch mit Sicherheit der längste von den Blog-Einträgen zu meiner Reise werden. Ich fange schon mal an, bin seit 36 Stunden in Thailand, inzwischen auf der Superkuschelinsel Kon Kood, die sowas wie als XL-Version von Don Det bezeichnet werden könnte, ziemlich gut stoned und drauf und fang` eben einfach mal an, wo es letztes Mal aufgehört hat…

DJ BOARDSTEIN GOES VIET NAM – TEIL 2 weiterlesen

DJ BOARDSTEIN GOES LAOS – TEIL 2

Aloha und ahoi, meine lieben Lesers!

Also, ein guter Reise-Blog sollte ja jedenfalls halbwegs regelmäßig erscheinen und nicht erst, wenn die Reise zu Ende ist, woll!? Deswegen wird es mal wieder Zeit für mich zu arbeiten und hier von meinen Erlebnissen zu berichten. Andererseits muß dem Blogger auch Zeit gegeben werden, sich auf das Reisen zu konzentrieren, sonst hat er ja nichts zu bloggen, is` klar, oder!? Nun, ich hab` bei diesem Scheiß ja sowieso meinen eigenen Rhythmus und dementsprechend in den letzten Tagen gemerkt, wie es mich verstärkt in den Fingern juckt, mich an die Tastatur zu setzen, denn seit ich diesen Blog anno dazumal angefangen habe, habe ich es mir abgewöhnt, auf meinen Reisen ein richtiges Tagebuch zu schreiben. Doch irgendwie aufschreiben muß ich das alles dann doch immer, rein für mich schon, das haben wir Schreibers wohl einfach so an uns, und hier aus Südostasien zu berichten, gibt meinem Blog auch wieder eine Daseinsberechtigung, ständiges Rumjammern und Abhaten irgendwie nicht, wie ich finde (werde ich aber trotzdem tun). Lest also nun, wie das mit unserem Skatepark-Projekt in Vientiane weitergegangen ist und was ich seitdem so gesehen, erlebt und zuweilen dabei gedacht habe… DJ BOARDSTEIN GOES LAOS – TEIL 2 weiterlesen

DJ BOARDSTEIN GOES LAOS – TEIL 1

Hallo, liebe Leute!

Oder Sabai dii, wie mensch hier in Laos sagt, geschrieben wird das natürlich anders, wir sind schließlich in Asien, die haben bekanntlich andere Schriften… Und Südostasien, um genau zu sein, und zwar in Vientiane, der Hauptstadt von eben Laos an der nördlichen Grenze von Thailand, getrennt durch den Mekong, um ganz genau zu sein. Wie letztes Mal schon erzählt bin ich hier auf meinem zweiten MakeLifeSkateLife-Projekt, angekommen nach einem Flug über Dubai und Hanoi am Donnerstag den 19. mit einer Punktlandung um 17.40 Uhr. Und es ist gut, daß ich hier bin, denn durch einen glücklichen(???) Zufall erfuhr ich ein paar kurze Stunden vor Abflug, daß ich Mitte Februar etwas über 17.000,- Euro Steuern zahlen muß, womit ich in dieser Größe so nicht gerechnet habe und die ich gerade in dieser Form auch nicht habe, und das alles, obwohl ich meiner Steuerberaterin etxra gemailt habe, nachdem ich meine Papiere fürs letzte Quartal `22 eingereicht hatte, sie möge, bis ich Mitte März wieder da bin, steuertechnisch den Ball bitte flach halten. Ja, Pustekuchen an dieser Front, zum Glück kann mein Herrchen mir da im fernen Europa gerade aushelfen, dickste Küßchen dafür nochmal in die Heimat! Und wenn jemand von euch zufällig jemand Gutes kennt, der oder die sich mit diesem lästigen Thema Steuern auskennt und das sogar beruflich macht, gerne bei mir melden, ich brauche diesbezüglich definitiv neue Fachberatung für die nächste Saison. Also ganz simple Jobanzeige: SteuerberaterIn gesucht, melden bei mich!

DJ BOARDSTEIN GOES LAOS – TEIL 1 weiterlesen

KOMPLETTER BOARD-SAMMEL-AMOK NACHTRAG

Meine lieben Lesers!

Sie werden heute, um nicht zu sagen jetzt gleich, Zeuge einer absoluten Weltpremiere, denn ich, Arne Fiehl vom BOARDSTEIN, werde nun auf diesem Kanal das erste und vermutlich letzte Mal direkt zwei Blog-Einträge nacheinander posten, sofern das die technischen Möglichkeiten denn zulassen… Eigentlich wollte ich den ersten Teil meines Südostasien-Reiseberichtes posten, ich hab` aber noch ein bißchen Zeit, bis ich hoffentlich dafür gehotspottet werde, und dachte mir, daß es zeitlich doch schlauer wäre, vielleicht vorher noch schnell einen Nachtrag zu meinem kompletten Board-Sammel-Amok vom letzten Mal rauszuhupen. Denn wie darin schon erwähnt hab` ich mich ja einen Tag vor Abflug noch mit Richie Löffler im Hamburger Mantis Store getroffen, da Richie noch ein paar alte doppelte Trap Boards für meine ‚Pros, die ich kennengelernt hab`‘-Sammlung hatte. Lest also jetzt schnell, was er mir dafür noch raustun konnte…

KOMPLETTER BOARD-SAMMEL-AMOK NACHTRAG weiterlesen

KOMPLETTER BOARD-SAMMEL-AMOK TEIL 3

Heureka!

Ja, toll, jetzt wollte ich meine scheiß bepisste Stimmung vom letzten Jahr nutzen und endlich meinen lange und oft angekündigten Apokalypse-Blog bloggen, der zu zwei Drittel fertig ist, mußte mir aber zwischendurch eingestehen, daß ich das bis zum Abflug nach Laos bei all den anderen Sachen, die ich vorher noch zu erledigen habe, nicht artgerecht schaffen würde. Diese Erkenntnis hat mir zwar etwas Luft (zum Beispiel für diesen Schwachsinn hier) und innere Ruhe gegeben, aber wurmt mich doch sehr, denn ich wollte all diese schlimmsten aller Gedanken endlich aus mir raus haben, weil sie mich nahezu auffressen. Wenn ihr den dann irgendwann mal gelesen haben solltet, werdet ihr mich verstehen, doch nun müssen wir scheinbar damit noch bis zum Frühling warten. Denn auf meinem anstehenden Trip werde ich vermutlich nicht großartig dazu kommen, da bin ich ja froh, wenn ich es geschissen kriege, ab und zu mal was über meine Reise zu bloggen, und zu viel Zeit vor`m Rechner wollte ich da in der Sonne auch nicht unbedingt verbringen. Wie auch immer, was auch schon lange auf meiner To-do-Liste (nicht daß ich nur eine hätte) steht, ist der Komplette Board-Sammel-Amok Teil 3, denn wenn ich letztes Mal geschrieben habe, ich hätte in der ersten Hälfte letzten Jahres nix Kohle gehabt, dann liegt das auch ein kleines bißchen daran, daß ich es den Winter davor eindeutig ein bißchen übertrieben hatte, was Geld-in-Reissue-Boards-investieren-um-sie-an-die-Wand-zu-hängen angeht, wobei in meiner Hütte tatsächlich die meisten unter`m Dach festgeschraubt sind. Naja, und als ich dann im Sommer wieder etwas Geld hatte, habe ich es irgendwie noch ein bißchen weiter übertrieben mit Neuanschaffungen, aber lest am besten mal selbst aus dem Logbuch eines krankhaften Sammlers…

KOMPLETTER BOARD-SAMMEL-AMOK TEIL 3 weiterlesen