HUSBY SKATEPARK (FAST) FEDDICH NU`…

Hey, hey ho und so! I not forgot me blog, but sometimes…

Boah, nun is` das aber schon wieder viel zu lange her für einen ernstzunehmenden Blog/Blogger, oder!? Moin erstmal und ja, damn, wir ham Sommer (gehabt?) und ich hatte zu tun, wer zu viel bloggt, kann auch nicht mal so eben nebenbei geilomat Skateparks raushau`n, würde ich ein bißchen sagen. Und genau das habe ich in den letzten Wochen gemacht, zumindest einen, und das natürlich auch nicht ganz alleine…

HUSBY SKATEPARK (FAST) FEDDICH NU`… weiterlesen

BOARDSTEIN SKATESKULPTUREN IN HUSBY

Hallo hallo, liebe Leute!

Ja, mal wieder ordentlich Funkstille hier auf diesem Kanal, ist ja auch kein Wunder, schließlich haben wir Hochsommer und dementsprechend wenig wird vor dieser Kiste abgehangen. Passiert ist in den letzten Wochen an sich genug, hauptsächlich so Hochsommer-Sachen, das beinhaltet tatsächlich auch ausgiebiges Chillen zu Hause im Garten mit täglichem Bad im Meer, aber das brauch` ich euch wohl nicht in Wort und Bild näher erläutern. Somit will ich dann auch nur ganz kurz hier erzählen, was unter der Woche arbeitstechnisch bei mir abgeht, denn so bin ich seit Ende Juni ganz sutje in Husby am Bauen, einen neuen Skatepark natürlich, was denn sonst!?

BOARDSTEIN SKATESKULPTUREN IN HUSBY weiterlesen

DJ BOARDSTEIN GOES DÄNISCHE KARIBIK

Aloha und ahoi zusammen!

Ich hoffe doch sehr, ihr seid nicht so blöd, diesen schönen Sommer vor`m Bildschirm zu verbringen! Na gut, Ausnahmen sind natürlich genehmigt, kann ich mich ja auch nicht ganz von frei machen, u.a. um bei schönsten Wetter vor der Glotze zu sitzen und diesen Scheiß hier für Sie und Euch zu produzieren, wie blöd kann man eigentlich sein? Okay, ich sitze tatsächlich draußen im Schatten mit meinem Laptop, und zwar an einem Ort, an den ich wahrscheinlich nur einmal im Leben kommen werde (würde mir auch reichen). Und zwar quasi im Pfauenhof, das ist eine kleine Pension in Utermallebarn nahe Hollabrunn in Niederösterreich, beschaulichste Hinterwäldler-Provinz kann ich nur sagen, völlig wertfrei, oder auch nicht. Ja, ich bin hier kurz für eine Woche zum Betonieren, Sonntagabend angereist und morgen geht es schon wieder nach Hamburg und dann Hause, aber darum soll es heute gar nicht groß gehen, das beweist einfach nur einmal mehr, daß mein Leben gerade im Sommer zuweilen durchaus auch mal hektisch sein kann. Doch das bin ich gewohnt und anders will es auch gar nicht haben, glaubt mir, ich nehm` mir meine Auszeiten, wenn`s nötig ist! Und genau damit kommen wir vielleicht zu dem, von dem ich heute eigentlich berichten will, und ich hatte das – wie diesen Österreich-Kurztrip ja auch – schon mal angekündigt, also, tata tata, alle Mann an Deck, ups, Menschen auch, äh, Frauen, und mit alle Tiere sowieso und zu erst: Ich war tatsächlich zum allerersten Mal in meinen Leben richtig segeln, scheiß` die Wand an! Wie es dazu kam, wie das so ablief und wie ich das verkraftet habe, will ich dann jetzt mal kurz(?) erzählen…

DJ BOARDSTEIN GOES DÄNISCHE KARIBIK weiterlesen

ARNE FIEHL VOM BOARDSTEIN – CORONA SCHLESWIG-HOLSTEIN 2020

Moin zusammen!

So, es ist endlich soweit, ein einschneidender Tag in meinem Leben, denn ich habe endlich mal wieder etwas abgehakt, und zwar etwas recht großes, nämlich meinen Corona Videopart, jaaa! Nachdem ich die letzten drei Wochen zusammen mit meinem Kollegen Klas (nicht der BOARDSTEIN Klaas, der wird mit zwei ‚a‘ geschrieben) aus Hamburg teilweise per Ferndiagnose dieses Epos zusammen geschnitten hab`, habe ich nun die letzten Tage mit meinem Buddy J-Hay vom Confusion Magazin noch ein kleines Interview zusammengestellt, um das Ganze ein bißchen (um bloß nicht zu sagen ausführlich) zu untermalen und zu erklären.

ARNE FIEHL VOM BOARDSTEIN – CORONA SCHLESWIG-HOLSTEIN 2020 weiterlesen

DJ BOARDSTEIN HAT FERTIG MIT UGANDA

Guten Abend, meine sehr verehrten Damen und Herren, hier ist die Tagesschau!

Ja, scheiße, wieder in Deutschland, Mann, seit drei Tagen jetzt, und so schön Heimat auch ist, so deutsch ist sie halt auch. Wo war ich letztes Mal stehen geblieben? Daß ich angekündigt hatte, erst wieder zu schreiben, wenn ich schon wieder zu Hause bin!? Check! Daß wir nach Fertigstellung unseres Bowls noch eine Woche nach Kenia an den Indischen Ozean wollten!? Nicht check! Tja, das haben wir uns wegen Corona-Streß-Gedaddel im Nachbarland dann doch lieber gespart und in Uganda war`s – gerade diesbezüglich – ja eigentlich sowieso am schönsten, also was soll ich groß noch erzählen und mit Bildern bespaßen!? Vermutlich u.a. eben, daß wir diesen “verdammten“ Bowl tatsächlich relativ easy fertig gebaut haben; und das ging so…

DJ BOARDSTEIN HAT FERTIG MIT UGANDA weiterlesen

DJ BOARDSTEIN ROCKT UGANDA

Liebe Muzungus!

Es wird wohl mal wieder Zeit für die neusten Nachrichten aus der Hood Kitintale in Uganda. Es ist nun fast drei Wochen her, seit ich das erste Mal von hier gebloggt habe, aber ich muß auch jedes Mal für Internet Gabu oder Kiki für Hotspot anbetteln, deswegen checke ich höchstens ein-, zweimal die Woche meine Emails und gut is`. Und es mag jetzt doof klingen, aber so viel ist seitdem auch gar nicht passiert! Also Baustellen-mäßig natürlich so einiges, aber wir haben uns hier tatsächlich vor allem auf die Arbeit konzentriert, denn man hat ja schließlich so eine Art Deadline in Form von gebuchtem Rückflug und außerdem wollen wir langsam mal durch sein mit dem Bauen und uns noch ein bißchen das Land angucken. Und vielleicht auch unseren selbstgebauten Bowl noch ein bißchen skaten…

DJ BOARDSTEIN ROCKT UGANDA weiterlesen

DJ BOARDSTEIN GOES UGANDA

Hallo Deutschland!

Jaaa, hier das Arne mit einem ersten Lebenszeichen aus Uganda! ‚Hurra, wie leben noch‘ ist jetzt ein bißchen übertrieben, aber so`n bißchen was durchgemacht habe ich bereits in meinen ersten zwei Wochen hier. War ja eigentlich auch nicht anders zu erwarten, und um an dieser Stelle mal Charlie Sheen zu zitieren, der nicht in Vergessenheit geraten sollte: „Ich kenne nur eine Richtung, und die heißt ‚Go!’…“

DJ BOARDSTEIN GOES UGANDA weiterlesen

VIELES KANN, MANCHES SOLL NICHT…

Aloha und ahoi und so!

Boah, ja, die Zeit fliegt mal wieder so dahin, oder ist geflogen muß ich wohl sagen, obwohl guck` mal, jetzt fliegt sie gerade wieder, mir davon und so… Naja, nicht ganz so schlimm alles, aber wo doch die Tage gerade rein von Natur aus schon länger werden, könnten sie von mir aus ruhig noch ein paar Stündchen mehr haben, weil sich dann eben mehr schaffen läßt, und bei mir ist da nach wie vor Vollgas in alle Richtungen. Deswegen will ich auch gar nicht lange rumpalavern, hatte ich letztens noch angekündigt, daß ich letzte Woche fasten wollte, so muß ich leider sagen, daß ich das nach zwei Tagen wieder gebrochen habe, eben weil gerade so viel Alarm bei mir ist, alles gepaart mit einer Art von Deadline, da ich halt Montag früh erstmal für sechs Wochen nach Afrika fliege. Diverse Dinge müssen einfach vorher erledigt sein, zumindest nach meinem Anspruch, und das paßt nicht so richtig gut mit Fasten zusammen, wo mensch sich Zeit für sich nehmen und alles etwas ruhiger angehen sollte, was bei mir derzeit nicht so wirklich möglich war/ist. Hätte ich eigentlich aus Erfahrung alles wissen müssen, aber habe ich mir anscheinend selbst ein bißchen zu schön geredet, wird also nach der Sommersaison nochmal gefastet, läuft irgendwie nicht weg.

VIELES KANN, MANCHES SOLL NICHT… weiterlesen

(M)EIN BAD-BLOG

Liebe Lesers und so!

Nachdem ich nun ein paar Tage gedacht habe, ich müsse ja auch irgendwie mal wieder bloggen, ist mir leider immer noch nichts zu schreiben eingefallen, was nicht schwer in Richtung Belanglosigkeit gehen würde. Aber da ich genau darin ja am stärksten bin, vielleicht am besten gar nicht lange drüber nachgedacht, sondern einfach die Buchstabenkanone angezündet und knalle lasse. Wichtig wäre mir nur, ihr räumt das hinterher dann schön auf alles, ja!? Also Spülen nicht vergessen!

(M)EIN BAD-BLOG weiterlesen

KOMPLETTER BOARD-SAMMEL-AMOK TEIL 2

Moin zusammen!

So, hier sind wir endlich wieder und gehen in die Vollen mit dem zweiten Teil meines kompletten Board-Sammel-Amoks 2020, ‚Schon wieder viel zu spät!‘ schreien manche!? Ich weiß, hat jetzt echt ewig gedauert, aber ist halt auch wieder sehr ausführlich geworden (auf gut Deutsch: Sowas schreibt man nicht mal so nebenbei) und wie in meinen letzten beiden Einträgen deutlich geworden sein dürfte, habe ich ein paar sehr krasse und intensive Wochen hinter mir, und irgendwie stecke ich auch noch voll drin und bin in vielen Richtungen am Machen und Tun. Soll heißen, ich schreibe grad auch viel, aber das ist nicht immer alles für euch, ihr Süßen! Und jede freie Minute wird im Holz verbracht, schließlich ist der Winter noch nicht um und der nächste kommt ganz bestimmt irgendwann (wobei man heutzutage ja eher hoffentlich sagen muß). Drei Wochen Schnee waren dann auch sehr schön nach so langer Zeit mal wieder, aber reichte dann auch, jetzt kann ich vielleicht auch wieder an trockenen Tagen auf Footage-Mission gehen, das kostet halt auch alles ein bißchen Zeit, die mensch dann eben nicht zum Bloggen hat.

Aber das wahre Leben ist ja auch um einiges aufregender als etwaige Blogs und Co., sogar im Lockdown. Trotzdem wollten wir ja jetzt endlich mal was zu meiner im letzten Herbst nochmals etwas ausgeuferten Boardsammelleidenschaft hören und sehen, und da der letzte Teil tatsächlich ganz gut angekommen zu sein scheint, mach` ich einfach mal so weiter, wie ich letztes Mal aufgehört habe, ähh, wie und wann war das nochmal genau? Das krieg` ich jetzt auch nicht mehr hundertprozentig zusammen, aber is` ja auch latte, wir schreiben hier ja keine Diplomarbeit, woll!? Oh, ich glaube doch, und im Geld auf`n Kopp kloppen habe ich nicht nur Talent, sondern tatsächlich sogar Diplom…

Es muß so Ende Oktober gewesen sein, als es mit der Glücksburg Baustelle allmählich dem Ende entgegen ging, daß ich auf die Idee kam, mich doch für meine monatelangen Mühen nochmal selbst zu belohnen und mir noch ein paar schmucke Reissue-Skateboards als Wandschmuck für meine Hütte selbst zu schenken (anderer Begriff für ‚Kaufen, was nicht unbedingt benötigt wird‘). Ich hab` ja letztes Mal schon genauer erläutert, daß Sammler immer irgendwie Gründe finden, eigentlich nicht so richtig vorhandenes Eigenkapital in Kunstartikel ihrer Wahl zu investieren, jaaa, und dann ging es wieder von vorne los, aber nochmal so richtig…

KOMPLETTER BOARD-SAMMEL-AMOK TEIL 2 weiterlesen